Rat stimmt für die Bebauung des Beckamp und den Ausbau des Gremmendorfer Weges

In seiner Sitzung am 25. März hat der Rat die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 564 mehrheitlich beschlossen. Damit geht das Planverfahren nun in die Offenlegung.

Wie schon im Planungsauschuss wandte sich Susanne Dähne (die Grünen) auch im Rat gegen den Bebauungsplan: Das Baugebiet sei städtebaulich nicht integriert, die ferne Infrastruktur nur mit dem Auto erreichbar; hier entstünden auch nicht die Wohnungen, die im Baulandprogramm der Stadt gefördert werden sollen. Darüber hinaus lasse die Beschlussvorlage keine Maßnahmen gegen Starkregenereignisse erkennen und es fehle an einer Begründung für den Flächenverbrauch im Außenbereich.

Dem entgegnete Thomas Fastermann (SPD) „Wenn man verspricht, Wohnraum zu schaffen, muss man auch mal Fläche in die Hand nehmen“. Ebenso argumentierte Heinz Georg Buddenbäumer (CDU): „Was unsere Stadt für ihr Wachstum benötigt, das muss man auch hergeben“.

Franz Pohlmann (Piraten) schloss sich der Kritik von Seiten der Grünen an. Dem freigiebigen Flächenangebot von SPD und CDU hielt er entgegen, „wir haben ein Wohnungsproblem, kein Baulandproblem“. Viele Bürger lebten in zu großen Wohnungen, weil sie keine kleinere Wohnung in passender Infrastruktur fänden.

Für die Vorlage stimmten schließlich die Mehrheit der CDU-Ratsmitglieder, die FDP und die SPD. Die Grünen, Piraten, ÖPD und CDU-Ratsherr Andreas Nicklas stimmten dagegen. Andreas Nicklas hatte den Bebauungsplan schon früh kritisch betrachtet, weil nach seiner Ansicht kein tragbares Verkehrskonzept für die Anbindung des Ackers vorliegt. Nicklas, der selber Gremmendorfer ist, kennt die Verkehrsprobleme im angrenzenden Vogelviertel ebenso wie die Klagen der Anwohner von Delstrup und Zwi-Schulmann-Weg über die ferne Busanbindung und fehlende Infrastrukur. Er weiß auch, dass die neuen Wohngebiete in Wolbeck und in Gremmendorf die vorhandenen Verkehrswege noch über das heutige Maß hinaus belasten werden.

Ein Gedanke zu „Rat stimmt für die Bebauung des Beckamp und den Ausbau des Gremmendorfer Weges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− zwei = zwei