Archiv für den Monat: März 2016

Kostenschätzung war unzulässig – Oberverwaltungsgericht weist Beschwerde der Stadt zurück

Mit einem Beschluss vom 14. März weist das Oberverwaltungsgericht NRW die Beschwerde der Stadt Münster gegen die einstweilige Anordnung des Verwaltungsgerichtes vom 26. Februar zurück. Die Kostenschätzung der Stadt zum Bürgerbegehren gegen den Ausbau des Gremmendorfer Weges war und bleibt unzulässig. Kostenschätzung war unzulässig – Oberverwaltungsgericht weist Beschwerde der Stadt zurück weiterlesen